Künstler sind Leute, die etwas tun, wofür sich andere Leute schämen würden.

Georg Baselitz

DSC04200.jpg
 
 

Mein Weg mit der Kunst

Malen und überhaupt kreativ sein begleitet mich mit kleineren und größeren Unterbrechungen schon mein ganzes Leben. Waren es zu Beginn harmonische Landschaftsaquarelle, so wurden diese abgelöst von freien Arbeiten zu Klängen und Geräuschen und Skulpturen, in die Schrift oder Text eingearbeitet wurde. Nach dieser Phase fand ich wieder zur Malerei zurück, diesmal mit Acryl oder Öl, großformatige konzeptuelle Farbfeldmalerei, schwarz-weiß-Portraits und meine Handtaschenprojekte.

Auf das sehr kleine Format in Form von 20 kleinen Künstlerbüchern kam ich, nachdem mir mein Atelier gekündigt wurde und ich nur einen kleinen Raum zur Verfügung hatte.

Seitdem ich wieder ein Atelier bezogen habe, wurden auch die Formate wieder größer.

Heute reizt es mich, mich hemmungslos dem malerischen Prozess hinzugeben, den freien Impuls immer wieder zu einer konkreten Aussage zu führen, um eine künstlerische Form zu finden, die ausdrückt, was mich bewegt.